oesterreich.ORF.at ORF.at
MI | 11.04.2012
Hotelzimmer (Bild: ORF)
TOURISMUS
Hotelsterne werden ab 2010 neu vergeben
Mit Beginn des nächsten Jahres gelten für die Vergabe der begehrten Sterne in der Hotellerie neue Richtlinien. 30 Prozent des bisherigen Kategoriesystems wurde dafür verändert.
Zimmergröße kein Mindestkriterium mehr
"Die bestehende Hotelklassifizierung hat ein Ablaufdatum", sagte der Bundesobmann des Fachverbands Hotellerie, Klaus Ennemoser. Beurteilt wird fortan nach einem Mischsystem aus Punkten und Mindestkriterien, bisher galten nur Mindestkriterien.

Die "Knackpunkte" im neuen System: Die Anforderungen an die Zimmergröße wurden entschärft, sie ist kein Mindestkriterium mehr für eine bestimmte Sternekategorie, sondern erzielt nur noch Zusatzpunkte.

Von den Muss-Kriterien herausgenommen wurde auch die Architektur, also die Unterscheidung zwischen Alt- und Neubau. Zudem sind ein separates WC und ein Doppelwaschbecken in der Fünfsternkategorie nicht mehr vorgeschrieben. Dafür ist künftig ein Gästelift für die Dreisternhotels zwingend notwendig.
Einstern- bis Fünfsterne-"Superior"
werden als neue Liga eingeführt.
Mit Dienstleistungen "hocharbeiten"
Auch die Bettengröße wurde standardisiert - im Fünfsternehotel muss es zwei Mal zwei Meter groß sein, im Viersternehotel 1,80 Mal zwei Meter.

Durch ein hohes Maß an Dienstleistungen, mit denen man die nächste Sternekategorie noch nicht erreiche, könne man sich in den "Superior"-Bereich hocharbeiten. Ein Fast-Fünfsternehotel ohne 24-Stunden-Zimmerservice ist dann beispielsweise ein Viersterne-"Superior"-Hotel.
Vergabe von Sternen bereits seit 70er Jahren
In Österreich ließen sich bereits 76 Prozent der Beherbergungsbetriebe freiwillig mit bis zu fünf Sternen kategorisieren. Die Umstellung auf das neue System erfolgt automatisch und schrittweise in den kommenden Jahren.

In Europa hätten nur die Slowakei und Finnland keine Klassifizierung. In 13 Ländern, wie etwa in Frankreich, sei diese sogar gesetzlich vorgeschrieben. Deutschland stellt zeitgleich nach dem neuen System um. Die Schweiz folgt ein Jahr später.

Österreich startete in den 50er Jahren mit einer Kategorisierung nach den Buchstaben A bis F, in den 70er Jahren wurde dann das Ein- bis Fünfsternsystem eingeführt. In seiner derzeitigen Form gilt es seit 1984 (bis Ende des Jahres).
Vorarlberg
Tirol
Salzburg
Kärnten
Steiermark
Oberösterreich
Niederösterreich
Wien
Burgenland

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News