oesterreich.ORF.at ORF.at
MI | 11.04.2012
Zug im Bahnhof Meidling
WIRTSCHAFT
Jeder dritte ÖBB-Kunde will Verbesserungen
Eine aktuelle Umfrage des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) unter 12.400 Bahnfahrern hat gezeigt, dass die Fahrgäste zufrieden mit den ÖBB sind. Trotzdem fordere bereits jeder dritte Fahrgast deutliche Verbesserungen.
Toiletten schneiden am schlechtesten ab
Im Schnitt wird das Service der ÖBB mit "Gut" (2,2) bewertet. Gewünscht würden laut VCÖ mehr Züge und bessere Anschlussverbindungen. Am schlechtesten schnitt die Sauberkeit auf den Toiletten (3,0) ab.

Die Fahrgäste sind mit dem Personal im Zug und am Schalter zufrieden, sie erleben dieses als freundlich. "Das Bild vom grantigen Schaffner gehört der Vergangenheit an. Die Fahrgäste erleben die Zugbegleiter freundlicher und kundenorientierter", so VCÖ-Sprecher Christian Gratzer. Auch die Internetfahrplanauskunft und die Fahrkartenautomaten werden gut benotet.
Bessere Auskünfte bei Störungen gewünscht
Verbesserungen wünschen die Fahrgäste besonders bei den Informationen über Störungen und Verspätungen. Die Informationsqualität bei Unregelmäßigkeiten wird beim VCÖ-Bahntest nur mit 2,5 benotet. Die Fahrgäste wünschen zudem bessere Anschlüsse an den örtlichen Öffentlichen Verkehr.
Wunschliste der Bahnfahrer (Bild: APA)
Schnelligkeit und Pünktlichkeit am wichtigsten
Am wichtigsten sind den Fahrgästen Schnelligkeit und Pünktlichkeit. Wird der jeweilige Zug bewertet, erhält die Pünktlichkeit die gute Note 1,9. Aber 30 Prozent der Fahrgäste gaben beim VCÖ-Bahntest an, dass die Bahn in den vergangenen zwölf Monaten nicht pünktlicher wurde und 32 Prozent sagen, die Bahn wurde nicht schneller.

60 Prozent der Fahrgäste wünschen mehr und häufigere Verbindungen, weitere 55 Prozent wollen gute Bahnverbindungen auch am späteren Abend.
Wie zufrieden sind Sie mit der ÖBB?
12.54 % Sehr zufrieden
30.45 % Zufrieden
34.27 % Wenig zufrieden
22.74 % Nicht zufrieden
Mehr Fahrten aufgrund höherer Spritkosten
Wie wichtig mehr Bahnverbindungen sind, zeigt ein weiteres Ergebnis des VCÖ-Bahntest: 28 Prozent der Fahrgäste geben an, wegen steigender Spritpreise häufiger mit der Bahn zu fahren. Die Erdölpreise werden in den kommenden Jahren laut Energieexperten deutlich nach oben klettern - und damit steigt auch die Nachfrage nach der Bahn.
1.300 Kilometer jährlich pro Person
Die Österreicher sind im EU-Vergleich die zweitfleißigsten Bahnfahrer. Im Schnitt legte im Vorjahr jede Person 1.297 Kilometer mit der Bahn zurück.
VCÖ fordert Bahnoffensive
"Die Fahrgäste bewerten die Bahn besser als das Image der Bahn ist. Wichtig ist, dass die Kritikpunkte der Bahnfahrer ernst genommen werden, sowohl von den Verkehrsunternehmen als auch von der Politik. Österreich braucht eine Bahnoffensive nach Schweizer Vorbild, mit schnellen Verbindungen zwischen den Ballungsräumen und modernen Regionalbahnen", so VCÖ-Sprecher Gratzer.
Vorarlberg
Tirol
Salzburg
Kärnten
Steiermark
Oberösterreich
Niederösterreich
Wien
Burgenland

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News